Interview mit SWK-Pitch Gewinner TACBAG

Shaping the digital future

Interview mit SWK-Pitch Gewinner TACBAG

Was ist TACBAG? Und wer steckt dahinter?

Kurz zu meiner Person. Mein Name ist Aron Geisel, ich bin 30 Jahre alt und Einsatzbeamter bei der Berufsfeuerwehr einer deutschen Großstadt sowie Mitglied der freiwilligen Feuerwehr in Landstuhl. Mit meinem Beruf als Feuerwehrmann habe ich meinen Kindheitstraum verwirklicht.

So sehr mir mein Beruf Spaß bringt, so hoch ist bei Brandeinsätzen das Risiko – und alle Einsätze werden stets vom Faktor „Zeit“ bestimmt, wobei das Verlegen der Schlauchleitung eine große Rolle spielt. Die Vorgehensweise beim sogenannten Schlauchmanagement nach heutigem Stand der Technik ist sehr ausbildungs- und zeitintensiv. Es war für mich eine unbefriedigende Situation, dass es im Übungs- oder Einsatzfall immer wieder zu Fehlern bei dem Handling der Schlauchleitung kam, die unnötig die Rettungszeit in die Länge zog.

Mit TACBAG wollte ich ein System entwickeln, welches sofort einsatzbereit ist und eine sichere und schnelle Schlauchnachführung gewährleistet. Alle zeitintensiven Fehler, die beim jetzigen Schlauchmanagement auftreten können, sollen erfolgreich umgangen werden. Mit TACBAG ist es gelungen, dies umzusetzen.

Was war der Auslöser für die Idee?

Wie erwähnt ist das Schlauchmanagement ein elementarer Zeitfaktor bei der Brandbekämpfung und bei der Menschenrettung. Die Schlauchleitung, die wir stets mit uns führen müssen, muss zunächst sehr zeit- und kraftintensiv vorbereitet und im Anschluss um jede Ecke und Kante im Brandabschnitt nachgeführt werden. Beim Hängenbleiben der Schlauchleitung muss die Brandbekämpfung oder im schlimmsten Fall die Menschenrettung abgebrochen werden, bis die Schlauchleitung wieder nachgeführt werden kann, da ein Vorgehen ohne Schlauch aufgrund vieler Aspekte nicht zulässig ist.

Mit TACBAG kann der Trupp nach dem Anschließen direkt zur Menschenrettung vorgehen, ohne dass zunächst Schlauchreserven gebildet werden müssen oder die Schlauchleitung hängenbleiben kann. Somit werden die Fehlerquellen auf ein Minimum reduziert und die Rettungszeit wird mit TACBAG auf ein Drittel im Vergleich zum bisherigen System gesenkt.

Was sind die größten Herausforderungen auf deinem Gründungsweg?

Aufgrund meines Berufes und der Erlebnisse habe ich eine hohe Eigenmotivation für die Entwicklung der TACBAG gehabt. Aber als Startup gibt es gleich zu Beginn eine unglaubliche Vielfalt an Themenfeldern, mit denen man sich auseinandersetzen muss. Da gilt es dann zunächst viele administrative Aspekte zu klären, bevor man sich mit der Produktion beschäftigen kann.

Was hast du mit dem Preisgeld vor?

Ganz einfach gesprochen: „Rechnungen bezahlen.“

Ich habe TACBAG neben meinem Beruf als Feuerwehrmann entwickelt und finanziere das ganze Vorhaben bisher selbst. Das Preisgeld unterstützt mich somit enorm, da es einerseits für mich eine große Anerkennung ist und zum anderen mir viele Wege zur weiteren Entwicklung, Vermarktung und Patentierung ermöglicht.

Wie geht die Reise für TACBAG weiter, was sind die nächsten Meilensteine?

Aufgrund der positiven Resonanz bei der Auswertung von Vergleichsübungen und die steigende Anzahl von Anfragen wird derzeit die Produktion der TACBAG erhöht. Das ist natürlich sehr erfreulich und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Neben dem Einsatzgebiet der Wohnungsbrandbekämpfung konnten wir inzwischen TACBAG erfolgreich bei der Schiffs- und Flugzeugbrandbekämpfung einführen und prüfen derzeit weitere Bereiche, in denen TACBAG ebenfalls einen Mehrwert für die Einsatzkräfte hat. Darüber hinaus haben uns erste Anfragen von ausländischen Feuerwehren erreicht, die TACBAG gern testen möchten.

So freuen wir uns über jede Feuerwehr, die sich für TACBAG entscheidet, um im Ernstfall überlebenswichtige Zeit einsparen zu können.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen