Neues Startup in der Garage – MiniTec Smart Solutions GmbH

Shaping the digital future

Neues Startup in der Garage – MiniTec Smart Solutions GmbH

In unserer Startup Garage haben wir ein neues Mitglied – MiniTec Smart Solutions GmbH. Innerhalb des Interviews könnt ihr mehr über sie erfahren

Was ist die MiniTec Smart Solutions GmbH und was steckt dahinter?

Die MiniTec Smart Solutions GmbH ist ein 2017 gegründetes Startup, dass das Ziel hat, sogenannte Assistenzsysteme für manuelle Tätigkeiten in der Produktion zur Marktreife zu bringen und zu vertreiben.

Analog zu einem Assistenzsystem im Auto, das den Fahrer bei seiner primären Aufgabe, dem Führen des Fahrzeugs, unterstützt, indem es z.B. bei Geschwindigkeitsübertretungen warnt, die Spur hält oder den Abstand zu anderen Fahrzeugen misst, soll ein Assistenzsystem für manuelle Tätigkeiten den Arbeiter durch Darstellung von Arbeitsanweisungen oder automatisches Abprüfen von Qualitätsmerkmalen unterstützen.

Ein konkretes Beispiel: Ein neuer Mitarbeiter soll in einer Firma für Sicherheitstechnik ab sofort Steuerboxen fertigen. Diese Boxen bestehen aus einer Metallkiste mit Anschlüssen für Kabel sowie einer Menge Elektronik im Inneren, die stückweise eingebaut werden soll. Das Assistenzsystem zeigt dem Werker durch Bilder oder Videos die einzelnen Schritte des Zusammenbaus, projiziert gegebenfalls mit einem Projektor oder Laser einen Lichtpunkt auf die Position, wo eine Schraube festzuziehen ist, prüft eventuell mit einer Kamera die korrekte Orientierung des Bauteils innerhalb der Kiste. Bei einem erfahrenen Mitarbeiter würde das System nur noch eine Zusammenfassung der benötigten Informationen anzeigen, dennoch durch die Überprüfung per Kamera eine hohe Qualität sicherstellen.

Unser Alleinstellungsmerkmal: Derartige Systeme werden aktuell von mehreren jungen Firmen angeboten, meist jedoch mit einem Fokus auf eine bestimmte Technologie wie z.B. Bildverarbeitung. Unser System ist von Anfang an modular aufgebaut, wir können daher beliebige (sinnvolle) Kombinationen aus Hardware und Software anbieten.

Wer steckt hinter der MiniTec Smart Solutions GmbH?

Die MiniTec Smart Solutions GmbH wurde von der MiniTec GmbH & Co. KG (https://www.minitec.de/) aus Schönenberg sowie ehemaligen Mitarbeitern des DFKI-IFS (Forschungsbereich Innovative Fabriksysteme des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz GmbH (https://www.dfki.de/) und der SmartFactory-KL (https://smartfactory.de/) gegründet. Hintergrund sind die langjährige Kooperation innerhalb des Partnerverbundes der SmartFactory, gemeinsame Forschungsprototypen zu Assistenzsystemen sowie der langjährigen Erfahrung von MiniTec mit Arbeitstischen für die manuelle Montage.

Wie ist die Idee dazu entstanden?

Die Idee selbst entstand schon 2012 mit einem Versuch, Augmented Reality für die Produktion nutzbar zu machen. Schnell stellte sich heraus, dass eine stationäre Lösung mehr Sinn macht als Brillen oder Mobilgeräte. Es wurden verschiedene Systeme entwickelt und mit Gruppen von Probanden getestet, um mögliche Vorteile und Nachteile verglichen mit anderen Darstellungsformen von Arbeitsanweisungen (z.B. Papierdokumentation, erklärendes Video vor der Arbeit, aktive Unterstützung durch einen erfahrenen Mitarbeiter) zu untersuchen.

Früh wurde klar, dass derartige Systeme in der Praxis auf viel Interesse stoßen, eine kommerzielle Entwicklung aber nur in einer Firma, nicht in einem Forschungsinstitut erfolgen kann. Dies gab den Anstoß zur Gründung der MiniTec Smart Solutions GmbH.

Wer sind eure Kunden/Zielgruppen?

Generell produzierende Unternehmen mit manuellen Arbeitsplätzen. Von Vorteil sind mittelständische Unternehmen, da hier die Entscheidungsprozesse oft schneller ablaufen und man gewillt ist, standardisierte Lösungen zuzukaufen anstatt wahlweise selbst zu entwickeln oder in jahrelangen Kundenprojekten als speziell zugeschnittene Lösung zu realisieren.

Trends wie Industrie 4.0 versprechen mehr Digitalisierung, mehr autonome Roboter und weniger Menschen in der Produktion. In der Praxis lassen sich jedoch einfache und repetitive Tätigkeiten besser automatisieren als solche, in denen Sachverstand, Fingerspitzengefühl und Kreativität erforderlich sind. Wenn wir also einfache Tätigkeiten automatisieren, so ergeben sich normalerweise komplexere Tätigkeiten, auf die das vorhandene Personal umgeschult werden muss. Dies bietet uns die Möglichkeit, Lösungen anzubieten, die diesen Prozess vereinfachen oder überhaupt erst ermöglichen.

Was war bisher euer erfolgreichstes Projekt?

Aktuell sind wir noch in der Entwicklungsphase, da wir ein noch recht kleines Team von mittlerweise vier Personen sind und die Integration mit bestehender Automatisierungstechnik uns öfter vor Herausforderungen stellt.

Wir sind jedoch seit 2017 auf Messen vertreten, dieses Frühjahr auf der Hannover Messe sogar mit drei verschiedenen Demonstratoren auf drei verschiedenen Messeständen. Einer dieser Messestände war der von Konica Minolta, mit dem wir eine Kooperation eingegangen sind, um unsere Assistenzsysteme kompatibel zur den von Konica Minolta angebotenen Cloud-IoT-Lösungen zu machen und unsere Lösungen in diesem Bereich gemeinsam zu vertreiben.

Wo seht ihr euch in 12 Monaten?

Aktuell bahnen sich mehrere Industrieprojekte sowie eine Weiterentwicklung unserer Lösungen zu einem Off-the-shelf-Produkt an. Wir möchten zur Motek 2019 einen Standard-Arbeitsplatz präsentieren, der die Einrichtung durch den Kunden ermöglicht und mit einem soliden Basis-System zur Werkerführung geliefert wird. Mit diesem Arbeitsplatz hoffen wir, recht schnell in die Breite gehen zu können und erwarten, bis nächsten Sommer im zweistelligen Bereich Arbeitsplätze verkauft zu haben.

Dies wird natürlich die Einstellung weiterer Mitarbeiter, die Notwendigkeit für zusätzliche Büro- und Arbeitsflächen sowie den Aufbau von Vollzeit-Support-Mitarbeitern nach sich ziehen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen